";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Geschichtsstunde der "etwas anderen Art"

Geschichte war schon in meiner Schulzeit eines meiner Lieblingsfächer. Geschichte ist höchst interessant, spannend und vor allem wichtig. Man kann und sollte von ihr lernen.

Da es genügend Möglichkeiten für Fehler gibt, müsste man Fehler aus der Vergangenheit nicht wiederholen. Lernen aus der Vergangenheit sowie Verstehen. Auch dafür steht für mich Geschichte.

Ist Geschichte so unterhaltsam aufbereitet, also da macht sie doch gleich noch viel mehr Spaß.
Persönlich würde ich mir wünschen, dass Lehrkräfte diese historischen Kurzgeschichten im Unterricht einsetzen dürfen, damit sie den kommenden Generationen ebenfalls ein Tor zur Weltgeschichte öffnen. Auch wenn für viele vergangenes "eh rum und nicht mehr wichtig ist" - Weltgeschichte ist einfach spannend, lehrreich und irre wichtig. Heute vielleicht wieder mehr denn je!
Zu verstehen warum und wie sich Ereignisse entwickelten, wann und warum Konflikte entstanden, welche leider gar heute noch anhalten. All dieses bietet und lehrt uns die Geschichte.

Werbung / Kooperation
Aber genug der Vorrede - ich will euch heute ja ein neues Buch vorstellen:

Neues aus
KLIOS Archiven 

Historische Kurzgeschichten

Inhalt:

Die Muse der Geschichte mit Namen "Klio" gewährt in kurzen Geschichten Einblicke in ihre Archive der Weltgeschichte. 

Die Zeitspanne der einzelnen Erzählungen umfasst 1310 v.Chr in welcher wir Grabräuber in Ägypten begleiten bis zum Jahre 1918 in dem wir im Reichstag beim Mittagstisch dabei sind.

In sich abgeschlossene Geschichten, welche eine völlig andere Sichweise auf wichtige Ereignisse geben. Vorkommnisse aus Sicht einer einzelnen Person, welche diese gerade erzählte Begebenheit in irgendeiner Form begleitet bzw. nachhaltig beeinflusst.

Handlung:

In nett verpackten historischen Kurzgeschichten gibt uns die Autorin Einblicke in wichtige Geschichtliche Ereignisse. 

1310 v.Chr. begleiten wir Grabräuber, welche von einem Pharao beauftragt werden ein Grab eines verhassten Vorgängers zu plündern und "alle Spuren" dieses Pharos zu vernichten. Na - zum Glück hat das nicht geklappt, denn sonst wüssten wir heute nichts über Tutanchamun

212 v.Chr tritt jemand auf den Plan, welcher alle Aufzeichnungen und Werke von Archimedes vernichten will. Auch dieses funktioniert nicht. Warum? Auch das könnt ihr nachlesen. Auch diese Episode hat mir sehr gefallen.

986 - begegnen wir einem Jungen Namens Leif Eriksson. Ja - genau jenen Entdecker, der als erwachsener Mann lange vor Kolumbus Amerika entdeckte. 

1692 - Wurde in Schottland der Clan Campbell während des Jakobitenaufstandes / bzw. Kriege wirklich von einem ausgefuchsten Grenadierbefehlshaber "reingelegt" und hat so dafür gesorgt, dass er wohl auch heute noch in den schottischen Highlands als unbeliebtester Clan gelten soll? (Romane und Romanreihen welche in dieser Zeit spielen habe ich schon einige gelesen, ich muss das mit dem Clan Campell unbedingt noch mal genauer nachlesen. Diese Geschichte hat mich wirklich extrem neugierig gemacht!)


Fazit:

Dieser kleine Einblick in die Handlung von 4 aus 13 Kurzgeschichten soll euch natürlich Lust auf ein selber Entdecken, ein selbst Lesen und eintauchen in die Weltgeschichte machen. Ich jedenfalls hatte große, sehr große Freude an dem Buch.

Klar - man muss sich in jede Geschichte erst neu "hineinfinden". Eine Erzählung führt uns in das Nildelta.  Hmmm .... was wissen wir da gleich noch aus dem Schulunterricht, aus diversen Büchern und TV-Sendungen? Es geht in den Erzählungen um Personen und Ereignisse, welche in jedem Geschichtsbuch zu finden sind. Daher .... ist man einfach wirklich sehr schnell mitten in den Kurzgeschichten.

Wenn ein Pharao eine Zerstörung eines "total unwichtigen" Pharao's in Auftrag gibt. Es sich dann herausstellt, wer dieser Pharao ist, also spätestens dann hat einen doch die Geschichte gefesselt.
Wie wir ja wissen, wurde das Grab von Tutanchamun nahezu von Grabräubern ungeplündert in den 20ern gefunden und geöffnet. Wer kennt denn nicht wenigstens ein Bild mit den Schätzen aus diesem Grab? Wie kommt die Autorin aus dieser von Ihr gesponnenen Geschichte glaubwürdig wieder raus? Wie löst sie nun die Situation? 
Auch das solltet ihr selbst nachlesen. Es lohnt auf alle Fälle ;)

Die Erzählungen machen so viel Lust auf das Entdecken. So spannend aufbereitet macht Geschichte einfach gleich noch viel mehr Spaß.
Auch wenn ich mich wiederhole - meiner Meinung nach sollten Lehrkräfte an Schulen diese Geschichten in ihrem Unterricht einsetzen dürfen. Für viele ist das Fach Geschichte "trocken". Nicht jeder findet Zugang zur Vergangenheit. Dabei ist das doch  extrem wichtig (ja - ich wiederhole mich hier schon wieder).

Nur wenn wir Geschichte kennen und verstehen, können wir auch aus ihr Lernen.

Aus den guten und schlechten Ereignissen.
Fehler vermeiden zum Wohle der Menschheit.


Von mir für dieses Buch meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Mich hat dieses Buch komplett überzeugt. So sehr, dass der erste Band dieser Reihe nun auf meiner Wunschliste steht.

Negativ - oder doch positiv? 

ja auch das gibt es bei einer Rezension. Negatives sollte und muss aufgezeigt werden.

Das einzig negative ist für mich, dass mich so einige Erzählungen total neugierig gemacht haben. So neugierig, dass mir nichts anderes übrig bleibt, als dass ich jetzt doch noch in anderen Medien nachlesen muß, wie das seinerzeit wirklich war.

Vor allen Dingen die Geschichte mit dem schottischen Clan. Denn gerade aus dieser Zeit (der Zeit der Jakobitenaufstände bzw. -kriege) habe ich so einige Bücher und Romanreihen gelesen. Aus meiner Schulzeit selbst wusste ich nichts über jene geschichtlichen Vorkommnisse (zumindest war auf meinem "Hirnfestplattenspeicher" nichts darüber abgespeichert). Aber dank der Historischen Romane (und eigener Recherchen) kann ich heute nur all zu gut verstehen, warum Schotten und Engländer sich nicht "grün" sind. Wie schon seinerzeit mit Sogenannten "Fake-News" manipuliert wurde.

Bei so einigen historischen Kurzgeschichten wäre ich jedoch sehr gerne länger dabei gewesen. Sie hörten für mich viel zu schnell auf, ließen mich alleine zurück.
Allerdings habe ich zum Glück ja die Möglichkeit privat in anderen Medien nachlesen zu können. Mehr Hintergrund zu recherchieren und mehr über die angesprochenen Ereignisse zu erfahren.

Das Buch ist für mich ein absoluter Hauptgewinn!

Denn so kann und darf ein Buch auch sein. Eine Anregung zum selber weiterlesen und sich informieren.
Nicht nur konsumieren, sondern einfach weiter "dran bleiben".

Also einfach nur "mal eben so" ein Buch lesen und dann zur Seite legen, dass funktioniert bei diesem Buch nicht für mich. Meine Leseliste ist wieder einmal ohne mein Zutun gewachsen. Na, es gibt schlimmeres ;)

*********
Neues aus
Klios Archiven
Historische Kurzgeschichten

Autorin: Astrid Russmann
Verlag: BoD - Books of Demand, Norderstedt
erschienen 2017
Taschenbuch - 285 Seiten
ISBN: 9-783744-837750
Das Werk ist auch als Ebook erhältlich
*********



Werbung / Kooperation
Dieses Buch wurde mir kostenfrei direkt von Astrid Russmann über das Portal Blogg dein Buch   <a href="http://www.bloggdeinbuch.de/" rel="nofollow"> <img src="https://cdn.bloggdeinbuch.de/po-e217cbe027594021930594b88496c6e9/img/logos/logo_inline-sm.png" /> </a>  für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Eine anderweitige Vergütung erhalte ich nicht.
Hierfür noch einmal ein dickes und herzliches
♥D♥A♥N♥K♥E♥S♥C♥H♥Ö♥N♥


Die Rezension habe ich mit meinen eigenen Worten gestaltet. Weder der Verlag noch der Autor hatte Einfluss auf meine Rezension. Das Fazit spiegelt einzig und alleine meine eigene Meinung wieder.
Genau so, wie eben ich dieses Buch empfinde.
**********
Quellennachweis:
Fotos sind wie immer hier auf meinem Blog: von mir 
Rechte an den Buchtexten bzw. den hier abfotografierten Bildern liegen nach wie vor beim Autor bzw. Verlag

Kommentare:

  1. Liebe Ellen,

    eigentlich heißt es ja wir sind die intelligenteste Rasse auf unserem schönen Planeten...aber ich glaube wir sind auch die Rasse die Dinge gerne vergisst oder einfach nicht sehen will. :) Manchmal wünsche ich mir das die großen und Mächtigen unserer Zeit etwas aus der Vergangenheit lernen... :)

    Viele liebe Grüßle deine Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ob wir wirklich die intelligenteste Rasse auf unserem schönen Planeten sind, bezweifle ich auch des öfteren.
      Wenn wir jedoch alle unsere Kinder zu kritischen Menschen erziehen die auch nachfragen, dann wäre vieles (was gerade auf unserem Planeten passiert) gar nicht möglich.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
    2. Liebe Ellen,

      da kann ich dir nur zustimmen...aber oft wird man auch noch doof angeschaut oder gar nicht verstanden wenn man sich selbst oder seinem Kind nicht alle diese ganzen modernen Medien erlaubt...eben weil man darüber nachfragt, oder nachdenkt...einfach nicht alles schluckt was einem serviert wird. :)

      Viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte

      Löschen
    3. Liebe Andrea,
      ja man sollte wirklich stets kritisch bleiben und nicht blind konsumieren und alles hinnehmen was einem als "das wahre Wohl für die Menschheit suggeriert" wird.
      Auch bezüglich Nachrichten muß man sich als mündiger Bürger einfach auch breitgefächert informieren. Nur so können wir "halbwegs" sicher sein, dass wir z.B. sogenannten "Fake-New's" nicht aufsitzen.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  2. Hej Ellen,
    wieder einmal eine sehr spannende und interessante Rezension :0) Geschichte war auch eines meiner absoluten Lieblingsfächer, da hab ich immer extra Sachen geschrieben und gelesen. Wenn ich meiner Jüngsten glauben darf, ist es wohl das für sie ödeste Fach überhaupt :0) das kind kommt nicht nach mir!!! spannend mit den ganzen kurzgeschichten...hab einen schönen wochenstart und ganz LG aus dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      zuerst: Auch dir eine gute und vor allen Dingen einigermaßen schmerzfreie Woche!
      Tja ... Geschichte ;)
      Ich stelle immer mehr Gemeinsamkeiten bei uns fest. Auch ich konnte nie verstehen, warum Klassenkameraden so gar "keinen Bock" auf solche Fächer hatten. Mir hat es immer viel Spaß gemacht. So viel, dass auch heute Historische Romane mein Lieblingsgenre sind. Geschichtliche Dokumentationen im TV ziehe ich jedem Krimi immer noch vor ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Liebe Ellen,
    ja Geschichte war auch so ein Fach das ich in der Schule geliebt habe, doch die Aussage...daraus lernen...kann ich nicht ganz zustimmen :)....aber das ist ja nur Haarspalterei!
    Freut mich das du das Buch testen durftest und uns vorstellen! Auf jeden Fall eine tolle Vorstellung die Lust auf kaufen macht!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      schön zu lesen, dass auch dir Geschichte wichtig ist. Ob man daraus lernen kann? Ohne eine große Diskussion anstoßen zu wollen, bin ich der Meinung "JA" - das kann man. Ich könnte hier so einige Beispiele nennen, mag aber hier auf meinem Blog keine politische Diskussion anwerfen. Hier auf/in meinem Blog bliebt es weiter "unpolitisch". Hier will ich entspannen und meine kreative Ader ausleben ;)

      Das Buch hat mich einfach "angesprungen". Wenn man wie ich geschichtlich interessiert ist, muß man sich hier einfach für eine Rezension bewerben ;)
      Es freut mich sehr, wenn meine Beiträge (Rezensionen) gefallen finden. Wenn sie einen guten Einblick in ein Buch geben können.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  4. Liebe Ellen, das Buch klingt wirklich sehr spannend! Ich mag historische Geschichten sehr gerne, außerdem wird man angeregt, selbst ein wenig zu recherchieren.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ja genau diese (für mich neue Art) eines Buches finde ich auch höchst spannend. Ein Buch, bei welchem man angeregt wird selber noch nachzulesen.
      Darauf macht das Buch auf alle Fälle Lust.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  5. Liebe Ellen,
    das Buch gefällt mir sehr - danke fürs vorstellen! Da mein Bruder Lehrer für Latein und Geschichte ist ( und auch einen Faible für Archäologie hat), hab ich glaub ich das perfekte Geschenk soeben gefunden.

    Und deine Vorliebe für historische Romane teile ich, aber das wussten wir ja schon :)

    Ganz lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      es freut mich, wenn auch dich dieses kleine Buch anspricht. Ich glaube, dass dein Bruder sehr viel Spaß an den Geschichten haben wird. Geschichte einmal aus dem Blickwinkel von einzelnen Personen erzählt zu bekommen fand ich zumindest sehr erfrischend. Als Geschichtslehrer kann er vielleicht die ein oder andere Erzählung im Unterricht einsetzten. Die Geschichte des Kaiser's Nero auf alle Fälle in Latein. Die Autorin ist dem gegenüber zumindest sehr aufgeschlossen. Ihr Anliegen ist es ja GESCHICHTE LEBENDIG zu machen. Daher mein Tipp für deinen Bruder: Einfach mal bei Frau Russmann per e-mail anfragen.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
    2. Cool, danke für den Tipp :)
      Lieber Gruß,
      Sonja

      Löschen
    3. Gerne doch, liebe Sonja!
      Habt eine gute Woche mit guten Nächten (ich hoffe, dass euer Zwerg wieder besser schläft???)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben ;)

♥liche Grüße
Ellen